Alle Beiträge von joergschroeder

Klassenerhalt in der BTFB Freizeitvolleyball Staffel

Hier spielt man auf Zeit: etwa zwei mal neun Minuten gegen acht Mannschaften! Da darf nicht viel schief gehen! Sicher war auch diesmal für uns mehr zu erreichen. An unserer Annahme müssen wir in jedem Fall weiter feilen! Aber wir freuen uns trotzdem über einen 5. Platz, der uns den Verbleib in der Zwischen-runde sichert. Denn Spaß hat das Spielen und das anschließende Pizzaessen in Stephans Garten doch Allen gemacht.

 

Auftaktsieg in der Sommerrunde

Damit wir nach dem passablen Abschneiden in der Mixed-Runde nicht einrosten, treten wir auch im Sommer bei dem einen oder anderen Turnier an. Beim ersten Spieltag der Sommerrunde konnten wir, mit Arun und Marcel im Angriff sehr gut besetzt, trotz ausgedünnter Trainingsbeteiligung den Turniersieg erspielen.  Sandra und Lissi gaben ihr Turnier-Debüt im Kangaroo-Dress und haben sich sehr gut geschlagen.

Das gibt doch Zuversicht für die schon am nächsten Sonntag anstehende BTB-Runde.

Letzter Spieltag der Mixedvolleyball-Runde

Am 26. April fand nun unser letzter Spieltag der 2014/15er Mixed-Runde statt. Wieder in etwas neuer Konstellation standen wir dem Tabellenführer, den Friedenspfeifen gegenüber. Die Teufel konnten leider nicht antreten. Trotz einiger guter Phasen sorgten teils sehr wackelige Annahmen dafür, dass wir nicht druckvoll spielen konnten und wir so mit einem 0:3 bedient wurden. Dennoch: Die Stimmung auf und dank des Fanblocks auch neben dem Spielfeld war wieder toll, sodass wir sicher auch die kommende Saison spielen werden. Hier der Link zu unserer aktuellen Platzierung: http://www.freizeitvolleyball.de/files/14X-Rang.pdf

Zwei richtig satte Siege!

 

Vielleicht haben wir es in der Halle ja gespürt, das frühlingshafte Wetter am Sonntag draußen: Jedenfalls konnten wir bei gutem Spiel und guter Laune in der Mannschaft erstmals in der Saison beide Spiele gewinnen. Noch ein wenig holprig und mit dem einen oder anderen Hänger lief es im ersten Spiel gegen die Mannschaft Pallavoli (wofür der Name steht, konnte mir die Mitspielerin, die ich fragte, nicht sagen – leo.org hat mir verraten, das pallavolo tatsächlich Volleyball heißt, es aber keinen Plural geben soll !?). Aber so kreativ wie beim Namen waren die Pallavolis auf dem Feld dann doch nicht, so dass wir das Spiel letztlich recht sicher mit 3:1 gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel machten wir dann kurzen Prozess, vor allen Dingen in den ersten beiden Sätzen. Der Gegner Tequila zerfiel förmlich ‚brasilianisch‘, die Tequilas waren jedenfalls wie ‚Flasche leer‘ (und schon wieder sind wir ein wenig in Italien, Trappatoni hieß der Trainer der Bayern damals meines Wissens). Jedenfalls hatten wir recht schnell fertig, auch wenn wir im dritten Satz dann doch ein 27:25 brauchten.

Janin, neu im TSC Berlin, war das erste Mal dabei und fügte sich gut ins Spiel ein, ebenso wie Rüdiger, ein alter TSC-Hase, der erstmals für unser Team spielte. Er und Farschad konnten vor allen Dingen im zweiten Spiel die italienisch(!)-butterweichen Vorlagen von Elisa zu vielen Punkten über unseren Mittelangriff verwandeln, auch weil der Gegner dort nur dürftig blockte. Wir haben uns am Ende über die zwei gut herausgespielten Siege gefreut und dann draußen an der Skalitzer Straße in der Frühlingssaison unseren Hunger gestillt und gut gelaunt Nachlese betrieben – so darf es weiter gehen!

 

 

BTB Staffel die 111.

Lächeln fürs Foto nach einem gar nicht lustigen Spieltag an dem wir uns wieder einmal selbst in die Pfanne gehauen haben. An diesem Sonntag kamen wir nicht in Tritt und verloren auch gegen schwache Gegner. Tina fiel verletzt aus und wir sammelten fleißig Eigenfehler. Was bei uns schief ging gelang den Gegnern, sodass unsere Angriffe überwiegend abgewehrt werden konnten. Damit haben wir unsere Hausaufgaben für die nächsten Trainingszeiten aufbekommen. Am 8. März werden wir beim 3. Spieltag der Mixed-Runde zeigen, dass wir es besser können.

Mixed-Runde die Zweite…

Am 11. Januar konnten wir, in wieder relativ neuer Aufstellung, zum zweiten Spieltag der Mixed-Runde 2014/15 antreten. Mit Gisela, Elisa, Andreas, Roberto, Guillaume und Jörg waren wir gut besetzt. Annika und Jakob, beide Neuankömmlinge in unserer Spielgruppe, standen uns als Auswechselspieler zur Verfügung. IMG_3120Als Schieds-gericht holten wir uns zunächst einen ersten Eindruck vom Spiel unserer Gegner „Eintracht- Zwietracht“ und den „Desperados“. Beide Teams spielten mit schier unglaublichem Einsatz. Vorgewarnt und mit dem Lehrgeld des letzten Spieltages im Gepäck, gaben wir ordentlich Gas und entschieden so unser erstes Spiel gegen Eintracht-Zwietracht verdient mit 3:0 für uns. Mit den Desperados lieferten wir uns dann einen Volleyballkrimi. Nach dem verpatzten ersten Satz, den wir mit 18:25 hergeben mussten, gewannen Satz 2 mit 25:17. Dann wurde es immer spannender: Satz 3 ging mit einem 24:26 an die Desperados. Leider mussten wir auch den entscheidenden vierten Satz mit 23:25 abgeben, sodass wir diesmal wieder drei Punkte holen konnten. In jedem Fall hat uns der Spieltag großen Spaß gemacht. So können wir uns sehen lassen!

Starke Vorstellung nach wackeligem Auftakt

Bei unserem ersten Spieltag am gestrigen Sonntag in der Mixed-Runde durften wir leidvoll erkennen, dass das Starten mit einem Achtpunkterückstand nicht mal soeben wegzustecken ist. Trotzdem wir für diesen Malus einen Mann mehr auf dem Feld hatten, spielten wir viel zu vorsichtig, in Angriff   harmlos und sehr unsicher, sodass wir das erste Spiel gegen das Team „U40“ mit Pauken und Trompeten (0:3) verloren geben mussten. Erst als im dritten Satz die Messen bereits gesungen waren, kamen wir zu dem Schluss, dass es doch sinnvoller wäre Gas zu geben und druckvoll zu spielen!

Dieser dringend notwendige Sinneswandel wurde auch prompt belohnt! In der  zweiten Begegnung mit „WfF Berlin-Brandenburg“ waren wir wie ausgewechselt.  Dank starker Aufschlagserien, sicherer Annahmen, dann auch zahlreicher Angriffe und einem insgesamt tollen Team-Play konnten wir dieses Match souverän mit 3:1 für uns entscheiden! Insbesondere Marvin hatte einen sehr guten Tag und konnte viele Angriffe für sich entscheiden.

Unser nächster Spieltag ist für den 11. Januar angesetzt. Dann geht es gegen die „Desperados“ und „Eintracht Zwietracht“.