Allgemein

48 Stunden 29 Sätze

Volleyball satt gabs für uns am Wochenende des 30. Mauerfall-Jubiläums! Nachdem wir unserem ehemaligen Vereinsmitglied Patrick, heute Vorsitzender des VVB Süd-West, die Teilnahme an dessen Vereinsturnier zugesagt hatten, kamen die Termine für die Mixed-Runde reingeflattert. Und wie es der Zufall so wollte wurde der erste Spieltag 2019/20 am darauffolgenden Sonntag angesetzt. Also trommelten wir alle verfügbaren Kangaroos zusammen und spielten so unser Teilnahmeversprechen.

Samstag kamen mit Nittaya, Nicklas und Knut drei neue “Beuteltiere” zum Zug. Mohammad unterstützte als erfahrener Spieler. Chris Ellen und Jörg komplettierten den Kader. Wir hatten richtig gute Spiele, z. B. gegen den Gastgeber und Turnierdritten, den wir 2:0 schlagen konnten. Auch den Whoopsies konnten wir ein unentschiedenen Satz abringen. Letztlich verließen uns aber die Nerven und die erforderliche Energie, sodass es nur für den 9. Turnierplatz reichte.

Am Sonntag fuhren wir in die tolle Halle der Mary Poppins Grundschule nach Gatow und traten in der ersten der beiden Begegnungen zum vereinsinternen Derby gegen die TSC Bumblebees an, die offensichtlich in Hochform waren und uns in drei Sätzen keine Chancen ließen. Nachdem die Gastgeber “Erfolgreich baggern” schließlich die Bumblebees schlug standen die Vorzeichen für unser zweites Spiel nicht wirklich gut.

Auch diesmal waren mit Susanne und Michael zwei Team-Debütanten am Start, die unserem Spiel durch Teamgeist und Stimmungsmache extrem gut taten. Satz eins verloren wir nur knapp. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt zu unseren Gunsten. Auch die dritte Runde konnten wir für uns entscheiden. Der Gegner verstärkte sich schließlich nochmal, was uns nicht davon abhielt auch den vierten Satz für uns zu entscheiden! Was für eine tolle Leistung! An der Stelle vielen Dank an unsere Zuspielerin Ellen und unseren Mittelangreifer Chris die an beiden Tagen am Start waren! 100 Prozent Volleyball eben.

 

TSC Kangaroos erspielen 3. Platz!

Das DreamTeam-Turnier scheint uns zu liegen! Nach dem bereits guten Abschneiden im letzten Jahr erspielten wir am 26. Oktober trotz knapper Besetzung den 3. Platz. Dem Turnierzweiten, DreamTeam I, begegneten wir bereits in unserem ersten Spiel der Vorrunde bei dem wir uns letztlich unentschieden trennten.

In der Finalrunde unterlagen wir dann den Hausherren und -damen leider und gegen dem Turniersieger “Lieblingsmannschaft” versagten die Nervenschließlich vollends, sodass wir uns hier deutlich unter Wert verkauften.

Den nächsten Turnierauftritt haben wir dann am 09. November bei VVB Süd-West! 

Volleyball Freitag Berlin

Unter diesem Suchbergriff findet man nicht wirklich viel Brauchbares im Netz! Seit dem 01.10. gelten die neuen Hallenzeiten für die Wintersaison und uns steht abermals ab 19.30 Uhr die Halle des Ernst-Abbe-Gymnasiums in der Sonnenallee 79 in Berlin Neukölln zum freitäglichen Ballsport zur Verfügung! Nun ist der Freitag leider nicht der beleibteste Trainingstermin, sodass wir zuletzt zu Gast bei den (zwei) Baggerratten waren die sich ebenfalls zu dieser Zeit treffen. Deshalb hier der Aufruf an alle Volleyballer bzw. Spielgruppenverantwortlichen mit Freitagszeiten die nicht zu dritt auf dem Feld stehen wollen.

Lasst uns connecten!

Wir haben eine Spielerplus-Gruppe TSC-Freitagstraining. Schreibt uns an volleyball@tsc-berlin.de wenn ihr dort aufgenommen werden wollt. Dann schauen wir, welche Hallen wir wann vollbekommen! … Wir sehen uns!

Erster Ausritt in neuen Trikots…

Am 21.09.2019 traten wir mit zwei Teams beim Saisoneröffnungsturnier des Freizeitvolleyball Berlin e. V. an.

Nur um drei Ballpunkte verpassten die TSC Kangaroos die Finalrunde und erreichten schließlich mit einer soliden Mannschaftsleistung den 4. Platz!

Auch die TSC Rookies waren mit von der Partie und belegten schließlich den 8. Platz.

Am 26. Oktober spielen wir dann das nächste Mal beim Dream-Team-Turnier!

Die Kangaroos in bunt…

Vitamin B ist ja bekanntlich hilfreich! Dank unseres Mitspielers Chris konnten wir Max von der Holi Concept GmbH davon überzeugen, uns einen Satz neue Trikots zu spendieren. Danke dafür! Auf dem Bild präsentiert Volker von Volleysports die frisch bedruckten Teile! Da kann die neue Saison ja kommen…

TSC Mixedvolleyballturnier am 30. März!

Am 30. März lassen wir wieder die Bälle tanzen und laden motivierte Mixed-Teams aus Nah und Fern zum alljährlichen Kräftemessen ins bunte Neukölln!

12 Teams mit jeweils mindestens 2 Damen auf dem Feld spielen um die Trophäe!

Alle Details könnt Ihr der Turnierausschreibung entnehmen!

Bereits gemeldete Teams werden wir hier auflisten (Stand: 14.03.2019):

  1. TSC Kangaroos
  2. Dreamteam
  3. Südring 1
  4. Die Schlafmützen
  5. GutsMuths Elite
  6. TSC Freizeit
  7. TSC Rookies
  8. Die Multiculties
  9. SC Potsdam
  10. VVB Süd-West
  11. Friedenspfeifen
  12. Chronisch überhopft

Warteliste:

  1. Ballsamico Zwieback
  2. Team Harmonie
  3. Blockbusters

Die Anmeldungen verstehen sich als vorläufig bis zum Geldeingang. Die Teams, die sicher dabei sind, werden wir fett markieren!

Wir freuen uns auf Euch!

Saisoneröffnung für drei Teams im TSC

Letztes Wochenende stand nun nach der Sommerpause wieder ganz im Zeichen des Volleyball. Gleich drei unserer Teams nahmen am Saisoneröffnungsturnier des Freizeitvolleyball Berlin e. V. teil, welches in zwei Teilturnieren Samstag und Sonntag ausgetragen wurde. Die TSC BumbleBees erspielten am Samstag den 2. Platz und melden in der kommenden Mixed-Runde in Spielklasse 2B. Am Sonntag traten dann erstmals die Turnierwilligen unserer 2016 etablierten Einsteigergruppe als TSC Rookies sowie die TSC Kangaroos in den Ring. Nach einem für alle Beteiligten anspruchsvollen Turnier mit optimalen Spaßfaktor belegten die Rookies schließlich Platz 7. Die Kangaroos verpassten leider um nur einen Punkt den Einzug ins Finale und belegten dann im Spiel gegen Whoopsy Daisy Platz vier. Auch diese beiden TSC-Teams treten in der Mixed-Runde n2018/19 in den Spielklassen 3 und 2A an.

Den nächsten Turnierauftritt haben die TSC Kangaroos am 13. Oktober beim KSF Cup in Oktober in Potsdam.

Jetzt neu! TSC Volleyball auch für Mädchen und weibliche Jugend

Ab Oktober will die Volleyballabteilung des TSC Berlin einen neuen großen Schritt wagen und Volleyballtraining auch für Jugendliche anbieten.

Dazu konnten wir den erfahrenen  Trainer Thomas Paul (B-Lizenz des VVB) gewinnen.

Wenn alles glatt geht, werden wir dann Dienstags und Donnerstags den Nachwuchs in der Halle des Ernst-Abbe-Gymnasiums begrüßen.

Mehr Informationen gibt’s  hier auf der neuen Seite für die Jugendtrainingsgruppe.

Von Gemütlichen Hanseaten, fliegenden Holländern und einem Überraschungssieg beim Flugballsport

Der gemeine Hanseate neigt zur Gemütlichkeit. Sehr gemütlich war beim Hansa-Turnier bereits die Start-Uhrzeit: Treffpunkt 10:30 Uhr. Der Tobende Toni war mit nur 30 Minuten Verspätung quasi überpünktlich und wir fragten uns kurz, ob mit ihm wirklich alles in Ordnung ist. Doch dann ging es bereits los und wir starteten unser erstes Spiel mit einem entschiedenen Unentschieden. Danach kamen diverse Niederlagen, weitere Unentschieden und auch ein paar Siege in der Vorrunde und wir wähnten uns im vorderen Mittelfeld, oder wie Crawallo-Christian es nannte – im Mercedes der Mittelfelder.

Überraschenderweise war dem gar nicht so, nein, wir stellten nach Ende der Vorrunde fest, dass wir Gruppensieger waren. Das ist dann ungefähr die Air Force One Der Vorrunde. Womit wir auch direkt (quasi von Flughafen direkt und in nur 10 Minuten) beim fliegenden Holländer wären. Dieser nämlich, Super-Sido ist sein Name, hatte sowohl seine entzückende Frau, als auch seine beiden hochcharmanten, gut gelaunten Holländerkinder als Verstärkung mitgebracht, die nicht nur das gesamte Kangoroo Team stetig anfeuerten, sondern vor allem mich selbst, Lissi Longleg, dahinschmelzen ließen… Und auch Sprudel-Stephans Sohn Richard war als Nachwuchsfan und stetiger Ballhohler so überzeugend, dass er eigentlich ein Kangoroo-Ehrentrikot verdient hat. 

Das Airforce One Gefühl entwickelte sich jedoch noch weiter, und vor allem hoch hinaus. Demokratisch wurde entschieden ‘auf Sieg’ zu spielen, also auszuwechseln, sobald irgendwer anfinge zu schwächeln. Und was geschah? Alle – neben den bereits genannten waren das noch die Bäm-Bianca, die Magic-Mary und der Jubel-Jörg – spielten so souverän, sicher und (äußerst wichtig!) gut gelaunt, dass es nie dazu kam, auszuwechseln, sondern jedes Spiel in der ursprünglichen Konstellation erfolgreich zuende gespielt wurfe. Das Teamzusammenspiel wurde bei diesem Flugballsport-Turnier von Satz zu Satz besser und so hüpften am Ende eine bunte Truppe fröhlicher Kängurus auf dem Spielfeld herum und feierten ihren überraschenden Turniersieg. So darf das öfter sein! Danke an alle für einen schönen Tag, sportliche, faire Spiele und ein Buffet, dass sich sowohl quantitativ  als auch qualitativ mit jenem der Kängurus absolut messen kann. Und jetzt steigen wir aus der Air Force One in unseren Heißluftballon und freuen uns hoch oben in den Lüften…