.

Kindermehrkampftag

Am 2. Juni 2019 fand der Kindermehrkampftag auf dem Gelände der Polizei in Ruhleben, mit insgesamt 254 Kindern, statt. Mit knapp 40 Jungen und Mädchen  waren wir dabei. Alle mussten sich in den drei Sportarten, Leichtathletik, Schwimmen und Turnen, beweisen. Das Wetter spielte auch mit, manchmal etwas zu heiß, aber besser als im letzten Jahr, da regnete es und war sehr kalt.

Ergebnisse der Jungen:
1. Platz Merlin 20,6 Punkte (Jg 2006/2007)
1. Platz Joshua 21,2 Punkte (Jg 2011)
3. Platz Leander 19,9 Punkte (Jg 2011 )
2. Platz Leon Alexander 15,6 Punkte (Jg 2012 u. j.)
weitere Ergebnisse der Jungs, hier

Ergebnisse der Mädchen:
3. Platz Cassandra 21,6 Punkte (Jg 2006 )
4. Platz Laura 18,3 Punkte (Jg 2007)
3. Platz Larissa 23,5 Punkte (Jg 2010)
1. Platz Sarah Sophia 11,0 Punkte (Jg 2014)
weitere Ergebnisse der Mädchen, hier

Turnkinder in neuem Outfit !

Es hat lange gedauert, aber jetzt ist es soweit. Die ersten Kinder der Dienstag- und Donnerstag-Turngruppe konnten ihre neuen Trainingsanzüge in Empfang nehmen.

Nach langer Suche konnte sich nun auf ein Erima-Anzug verständigt werden. Für die ersten Kinder wurden nun einige  beschafft, siehe Bild.


Zumba macht Sommerpause

Auch die Fittesten brauchen mal eine Pause. Daher nimmt sich die Zumbagruppe eine Auszeit

vom 24.06. – 14.07.2019.

Erster Termin ist wieder der 17.07.2019

Die Turner bei der EM

Der eine oder die andere hat mit Sicherheit mitbekommen, dass in diesem Jahr zum wiederholten Male Stuttgart die ausrichtende Stadt der Turn-WM sein wird. (In der ersten Woche der Berliner Herbstferien)
 
Etwas weniger in der Öffentlichkeit präsent waren dagegen die am Wochenende geturnten Europameisterschaften im polnischen Stettin. Also durch einen Zufall (zumindest ich) darauf aufmerksam geworden, nahmen am Sonntag fünf TSCer die Chance war, erstklassigen Turnsport mal live und zum Anfassen in relativer Nähe zu begutachten.


Vereinsmeisterschaft in der Turnabteilung

Etwas spät in diesem Jahr trafen sich die besten Turnerinnen unseres Vereins, um die Vereinsmeisterin zu küren. Die Meisterschaften wurde auch dieses Jahr von Andreas vorbereitet, dem an dieser Stelle nicht nur für die Vorbereitung, sondern auch für die tolle Durchführung gedankt werden soll. 

5 x 125 Purzelbäume für 125 Jahre

Anlässlich unseres 125 jährigen Bestehens kamen wir als Turnabteilung nicht umhin, einen Versuch zu unternehmen, uns mit 125 Purzelbäumen bei der Vereinsmeisterschaft selbst zu gratulieren. Unter Marlies fachkundiger Anleitung, legten sich alle ins Zeug. Von unseren Kleinsten bis zu den Übungsleiterinnen. Selbst unser Vorstand, in Person unseres 1. Vorsitzenden – Andreas Fischer,  ließ es sich nicht nehmen, an der Seite des Abteilungsleisters, selbst zwei Purzelbäume zu dem Versuch beizusteuern. 

LA – Ein würdiges Ende

Zum Abschluss wollten wir es noch einmal richtig Krachen lassen. Im letzten Jahr war das Pflaster in Frankfurt / Oder uns nicht wirklich hold, aber nur wer durchhält, hat Erfolg. Und den wollten wir ein letztes Mal im TSC – Trikot haben.

Und so fuhren wir in aller Herrgotts Frühe an die polnische Grenze.
Jeder war in den Disziplinen gemeldet, die er ein letztes Mal in Blau machen wollte.

Es kamen zum Schluss 3 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze heraus. Zugegeben, so behangen gingen wir selten nach Hause.

LA – Norddeutsche Meisterschaften

Mit der erreichten Norm aus der Berliner Meisterschaft im Stabhochsprung ging es nun an die Norddeutschen Meisterschaften. Auf Grund der Vorleistungen der weiteren Stabhochspringer, war doch der Titel eher schwer zu erringen, aber Treppchen war doch drin. Und so ging es dann auch ganz schell.

LA – Quali. f. d. Deutschen Meisterschaften im Neunkampf

Der erste von zwei Tagen, der offenen Bezirksmeisterschaften in Uelzen, ist bereits Geschichte. Unser 9-Kämpfer wollte die als offen ausgeschriebene Meisterschaft noch dafür nutzen, die notwendigen 4400 Punkte für die DM-Norm zu schaffen. Der erste Tag, mit 100m, Kugel, Hoch und Weit, ist nicht der mit den besseren Disziplinen. So

LA – Meisterschaften über Meisterschaften

Mai und Juni sind für die U16er in der Leichtathletiktraditionell reiner Hardcore. Drei schwere Meisterschaften hintereinander, bei denen es gilt, den Titel des Berliner Meisters zu erreichen. Das an vier Wochenenden, sind nicht Jedermanns Geschmack.  Der einzige U16er des TSC stellte sich dieser Aufgabe. Aber von vorn.

LA – Berliner Hallenmeisterschaften

Am 20./21. Januar fanden die Einzelmeisterschaften in der Halle sowie die Winterwurfmeisterschaften statt. Unser einziger U16er, Valentin, sollte dort, verstärkt durch Caro, die TSC-Fahne hoch halten. Am Vorabend musste sich Caro leider mit Fieber krankmelden, was unsere Starteranzahl um 50 % dezimierte. Aber auch das gehört zu einem Wettkämpfer einer Individualsportart dazu, dass es manchmal ohne mannschaftliche Verstärkung gehen muss. 

Gut vorbereitet

Am 14. Januar trafen sich 14 Trainer- und ÜbungsleiterInnen, um ihre Erste Hilfe – Kenntnisse wieder aufzufrischen. Das neue Format, des  auf Übungsleiter angepassten Lehrgangs, hatte zur Folge, dass trotz bestem Wetters, wir uns 9h in der Sporthalle gegenseitig rüttelten und schüttelten, uns verbanden und miteinander lachten.

Die Verpflegung war gut, so dass die, auf Anregung der Turnabteilung durchgeführte zentrale Maßnahme, ein voller Erfolg wurde.

Nach Abschluss fühlten sich alle um einiges sicherer. Trotzdem hoffen alle, dass es nie dazu kommt, das Erlernte anwenden zu müssen.

LA – … und fünf Medaillen gehen an?

Ein Sportfest im Dezember – das kann nur der Sprint und Hürden Tag des KSCs sein. Diesmal aus der Sicht des im Krankenhaus liegenden Trainers:
Als wenn ich es gewusst hätte, begann ich bereits einige Wochen vor diesem Sonntag mit den Vorbereitungen für diesen Wettkampf.

Kurze Rückblende: Ergebnis letztes Jahr, zwei Podestplätze.

LA – Danke für ein fantastisches Jahr

Liebe Eltern der LA – Wettkampfgruppe,

vor wenigen Tagen endete die Freiluftsaison 2017 und damit das wohl beste Jahr dieser Gruppe also auch Eurer Kids. Grund genug, die Erfolge sich anzuschauen und einen Ausblick für das nächste Jahr zu geben.

Wir errangen mit unserer Gruppe:
6 Podestplätze bei Berliner Meisterschaften, davon
2 Berliner Meister und
2 Vize Berliner Meister
1 Jahresbestleistung, sowie 2 zweite
3 Podestplätze (2S,1B) beim Nationalen Schülersportfest (Halle)
+ etliche Podestplätze auf div. Sportfesten.

LA – Berliner Meisterschaften Block U14

Die Blockmeisterschaften stellen den Höhepunkt der Saison in der U14 dar. Nach unserem Vorbereitungswettkampf, der alles andere als schlecht verlief, waren Caro, Emma und Valentin entsprechend motiviert. Es ging wieder ins Stadion Wuhletal, dass uns noch aus dem vorigen Jahr mit knöchelhohen Pfützen aus div.  Wolkenbrüchen in  Erinnerung war.

AbtLeitung – Auf ein Wort

Liebe Turnerinnen, sehr geehrte Eltern,

vor einigen Jahren begann eine, durch mich initiierte Gruppe, aus besonders interessierten Turnerinnen, mit einer eigenen und durch uns weiterqualifizierte Trainerin, mit Ihrer Arbeit. Dafür haben wir tief in die Schatzkiste gegriffen. Unser Plan ging auf. Bereits im ersten Jahr konnte diese Montagsgruppe des TSCs den Sieg in der Berliner Turnliga mit eben genau diesen Turnmädels für sich reklamieren.

LA – Vorbereitungs-WK

Am 09.09. verschlug es uns einmal wieder zum Vorbereitungswettkampf ins Stadion Britz-Süd. Hier treffen wir uns fast schon traditionell zur Generalprobe für die anschließenden Meisterschaften. Diesmal für die Blockmeisterschaften der U14 und der Mehrkampfmeisterschaften der U12, nächstes Wochenende.

Übernachtung in der Turnhalle

Die Sommerferien werden fleißig genutzt und trotz des guten Wetters und Reiseplänen, kommen noch viele Mädchen in die Halle an der Wutzkyallee zum Training. Da brauchen wir nicht auf- und abzubauen und ein Trampolin gibt es auch!

LA – Berliner Meisterschaften

Ein Auf und Ab der Gefühle begleitete uns vom letzten Vorbereitungswettkampf bis  um heutigen Podestplatz. Aber von vorn:

Nach dem letzten Vorbereitungswettkampf klagte Caro bereits über extreme Schmerzen nach dem Hürdensprint.